Help & Service

Refuelling

Do I have to refuel the car?

Yes, but at our expense and only if the tank is a quarter or less full on return. In practice, this is only the case for 1 in 8 rides! Every car is equipped with a fuel card which you can use to pay for your petrol at the largest petrol station chains (look out for the sign saying “DKV”) without cash. In the cityFlitzer App you can see all DKV petrol stations in your area. The tank PIN is on your key ring.

Video tutorial: Refuelling

I filled up the tank and paid myself – how do I get my money back?

Important: Tank refunds are exceptions. You can refuel at all DKV gas stations. You can recognise them by the DKV logo at the entrance to the petrol station. You can find the nearest DKV gas station on https://www.dkv-euroservice.com/de/ or with the DKV app.

 

In exceptional cases, please send the original fuel receipt to our service office (Rudolf-Diesel-Str. 5, 65719 Hofheim am Taunus). We will refund the amount with the next invoice. However, please keep a copy of the fuel receipt for your records if the original receipt is lost by post.

 

You will find the tank refund form in our download section.

Wissenswertes und wichtige Informationen zum Thema AdBlue

Zum Tanken von AdBlue können Sie unsere DKV-Tankkarten nutzen. Tankstellen finden Sie hier. Bitte tanken Sie AdBlue ausschließlich an AdBlue-Zapfsäulen und nicht in Kanistern!

Alles Wissenswertes zum Thema AdBlue finden Sie hier in einem guten Artikel oder hier in einem guten Video des ADAC.

Information zur Nutzung unserer E-Fahrzeuge

Eine wichtige Information für alle, die unsere wachsende Flotte an E-Fahrzeugen nutzen. Bei Nutzung der DKV-Ladekarten gibt es neue Regeln:

  1. Ladevorgänge an der Heimatstation autorisieren Sie mit der Karte des örtlichen Anbieters, die im Auto bereitliegt
  2. Ladevorgänge an Ladesäulen fern der Heimatstation autorisieren Sie mit der DKV-Ladekarte

Für mit der DKV-Ladekarte gebuchte Ladevorgänge gibt es ab sofort strenge Zeitlimits:

An Wechselstrom Ladesäulen (AC) gilt ein Limit von 210 Minuten, an Gleichstrom Ladesäulen (DC) dürfen maximal 90 Minuten geladen werden. Für Zeitüberschreitungen berechnet DKV Zusatzkosten in Höhe von neun Cent je Minute.

Die von DKV bei Überschreitung der Zeitlimits abgerechneten Kosten belasten wir deshalb wie folgt:

Autostrom an Ladesäulen im DKV-Netz

AC-Laden nach 210 Minuten Ladezeit – je Minute                            0,09 €

DC-Laden nach 90 Minuten Ladezeit – je Minute                              0,09 €

Mindestens pro Vorgang                                                                                7,50 €

Wir möchten DKV-Ladekarten auch in Zukunft in unseren E-Autos vorhalten, um weitere Fahrten zu ermöglichen. Wir benötigen hier Ihre Mithilfe, damit die Kosten im Rahmen bleiben. Daneben arbeiten wir daran, den Anteil an E-Fahrzeugen von aktuell rund 10% weiter auszubauen.